Direktbestellung


  • Literatur & Politik ( Schulterblatt 55 )
  • Kinder- & Jugendbuch ( Schanzenstrasse 6 )


* Pflichtfelder

Abhol- und Versandservice

Gerne nehmen wir Bestellungen per Mail oder Telefon entgegen. Eine Abholung der Bücher zu unseren Öffnunsgszeiten ist in beiden Läden möglich.

Wir sind im Schulterblatt 55 (Politik & Literatur) erreichbar von Montag bis Samstag zwischen 10 und 18 Uhr, telefonisch unter 040 430 08 08 oder per Mail an bestellungen@schanzenbuch.com erreichbar.

In der Schanzenstr. 6 (Kinder- & Jugendbuch) sind wir von Montag bis Samstag zwischen 12 und 18.00 Uhr, telefonisch unter 040 430 08 88 oder per Mail an kibu@schanzenbuch.com erreichbar.

    Bei Abholung
  • Zahlungsmethoden: Barzahlung, EC-Cash (ab 10 € Warenwert), Gutscheine, Rechnung
  • Bei Versand (ab 20 € Bestellwert portofrei)
  • nur auf Rechnung möglich - bitte gib in diesem Fall unbedingt deine Rechnungs- und Versandadresse an!

Warum kein Online-Shop?
Oft haben wir in der Vergangenheit darüber diskutiert, eine wesentlich bequemere Lösung anzubieten, Bücher bei uns online zu bestellen. In der Abwägung verschiedener Argumente hier kurz eine Auflistung als Grundlage unserer Entscheidung:

Fertiges Shop-System:
Die großen sog. Barsortimenter - Libri und KNV-Zeitfracht - bieten fertige Shop-Lösungen für Buchhandlungen. Diese können dann in die eigene Internetseite integriert werden. Die Abwicklung der Bestellungen und die Abrechnung liegt allerdings bei den jeweiligen Anbietern und nicht mehr bei uns. Das heißt dass hier Kund*innen-Daten anfallen, auf deren weiteren Verwendung und Speicherung wir keinen Einfluss haben. Das finden wir schlecht, da wir Datensparsamkeit ernst nehmen und es nicht nur als vorgeschriebene Floskel in unsere Datenschutzerklärung aufgenommen haben.

Bei den Shop-System haben wir keinen oder nur sehr beschränkten Einfluss auf das Angebot. Es wäre also möglich, dass auch Bücher aus Nazi-Verlagen über uns zu beziehen sind. Das wollen wir aber nicht. Dies betrifft auch Titel einzelner Autor*innen bei anderen Verlagen, deren Verbreitung wir nicht unterstützen wollen.

Eigenes Shop-System: Ein eigenes Shop-System programmieren zu lassen und dauerhaft zu pflegen, ist für uns aktuell zu teuer. Auch sind wir gerade personell nicht in der Lage, den Datenbestand vernünftig zu pflegen.

Fazit: Wir werden nächstes Jahr sicherlich wieder neu überlegen, ein Online-Shop-System einzurichten. Bis dahin bleibt unser Verfahren, dass ihr entweder uns eine e-Mail mit euren Buchwünschen schreibt, anruft oder im Laden vorbeikommt und mit uns über eure Buchwünsche redet und dann bestellt. Letzteres ist uns, gerade als Stadtteilbuchhandlung und trotz Corona, immer noch am liebsten.